PEDESTRIANS | 23:15

Der krönende Abschluss des diesjährigen ChräenOpeanirs gebührt niemand geringerem als der Ska-Reaggae Band «Pedestrians». Die frische Truppe aus Baden bringt uns die beste Mischung von Reaggea, Ska und Pop. Mitlerweile weit übers bandnerische Kleinstadtrevier hinaus bekannt, beschallen uns die fünf Jungs, mit Neuklassikern wie «Belief» oder «I Haven’t». Tracks die mittlerweile auf und ab beim Schweizer Staatsradio SRF3 zu hören sind. Die neue EP «Whats The Difference» besticht mit Ihrer Vielseitigkeit. Klarer, dicker Sound die jede Hüfte mitschwingen lässt. Der MyCoke Musigaward wurde suverän gewonnen und mit dem Preisgeld gleich mal nach England geflogen um eine EP Namens «Stoney Vere» zu produzieren. Gute Laune und beste Stimmung sind also bereits vorprogrammiert wenn die «Fussgänger» die Instrumente erklingen lassen.

Bitte vorkosten auf:

Youtube Channel PEDESTRIANS

 

Vibe to this... Pedestrians, Yeah!

THE MOORINGS | 21:00

Guinness, Pubs, Folk, schnelle, tanzlustige Rhythmus-Melodien. Alles Attribute der power-geladen Irish-Punk Truppe «The Morrings». Bier trinken, tanzen und Singen. Das geht gut zu den unverkennbaren Hymen die diese fünfköpfige Band zum besten gibt. Es wird also gefeiert bis sich die Festzeltbalken biegen. Vorgängig zum bald erscheinenden Album «Unbowed», lässt die kürzlich erschiene Single «Drink Up Fast» vermuten was auf uns zukommen wird. «Old Fashioned Drinking Songs» um es in den bandeigenen Worten auszudrücken. Diese Musik passt defintiv in unsere Kulisse. Ein kleiner grünbewachsener Hausberg, bis unters Dach gefüllte Bierschränke, feierlustiges Publikum und ein haudegen artiges, hüpfiges Irenmusikfest. Auftritte am legendären «Montreux Jazz Festival» oder zusammen mit bekannten Namen wie den «Dropkick Murphys» unterstreichen die Qualität dieser Musikanten. Ab 21:00 heisst es Bier holen und dan kräftig das Tanzbein schwingen.

Einstimmen erwünscht auf:

http://www.moorings-band.com/

 

HOW ARE YOU?

PABLO INFERNAL| 19:00

„Als würden tausend Krähen ihr Gefieder weiten und die Zuschauer mit einer geballten Ladung Rock & Roll in die frühen Siebziger versetzen“. Das passt zum Chräen wie Bier- und Wurststände. „Pablo Infernal“ verbindet Jung und Alt und das mit einem unverkennbaren Sound. „Lightning Love“ heisst das noch junge Debut-Album welches unter anderem von SRF3 zum besten Rock-Album 2016 gekrönt wurde. Tradtioneller Rock&Roll der aber nicht einfach schubladiesert werden kann. Die Jungs von «Pablo Infernal» verstehen es nämlich den gesammten musikalischen Spielraum auszunutzen. Diese junge, verspielte und doch abgeklärte Truppe wird Euch zur besten Abendszeit so richtig einheitzen. Selbst Grössen wie das St. Galler Openair haben die Qualitäten dieser Truppe erkannt. «Lassen wirs krachen». Unter diesem Motto laden wir alle ein ab 19:00 mit Energie vollgepackt vor der Hauptbühne mit «Pablo Infernal» zu feieren.

Unbedingt reinhören:

Pablo Infernal Youtube Videos

 

ROCK ON... Pablo Infernal...

BABY JAIL | 17:15

1985. Ein gutes Jahr in den Geschichtsbüchern, denn da wurden zwei grossartige Projekte ins Leben gerufen: "BabyJail" und «ChräenOpenair». Man höre und staune beide sind auch im Jahre 2017 noch in der Schweizer Kulturlandschaft vertreten. Zwei Klasssiker die man keineswegs verpassen sollte, speziell wenn sie zusammen kommen. «Es isch emal en Tubbel gsi», ein Satz der schweizweit bekannt und annerkant ist. Er steht für ein Werk einer Band die viel Geschichte mit sich bringt. «BabyJail» die sich ursprübglich als Punk-Band defineirte aber oft und gerne auf unterhaltsamen Nebengeleisen unterwegs war. «Vielseitigt», denn neben in hochdeutsch und englisch gesungen Rocksongs, waren oft auch Blockflöte und Handorgel im Einsatzt welche perfekt zu den in mundardt vorgetragenen Spotliedern passten. Legendär und schweisstreibende Konzerte in denen dem Publikum und Band alles abverlangt wurde, gehören fest zum Programm. Die Gruppe hat sich 1994 aufgelöst, ist zum guten Glück für unser Musikhirn aber seit 2012 wieder auf der Landkarte zurück. Alte und neue Fans pilgerten gleichermassen an die Konzerte, um die legendäre Band von damals live zu erleben. Keiner wird enttäuscht, denn Baby Jail sind auch im etwas fortgeschritteneren Alter noch immer Garant für einen höchst unterhaltsamen Abend. Wer sein schweizer musikgeschichtliches Wissen auffrischen möchte kann das hier:

Baby Jail Webseite

Funky CH Klassiker

DELATION | 15:45

Im letzten Jahr noch das Highlight der STARTRAMPE, 2017 rockt «DELATION» die Hauptbühne. Gestartet im Jahre 2013 ist «DELATION» bereits ein gefestigter Name der lokalen Musikszene. Selbstgerschiebene Songs, lassen definitiv keinen Openair-Gänger ruhig herumstehen. Musik mit Power und Leidenschaft. Es entscheht ein Sound der sich in Eure gehöhrgänge einbrennen wird. Eine spezielle, kraftvolle Frauenstimme gepowerd von kreischenden Gitarren, funky Basslinien und beherzten Rhytmen. Dieser Auftritt ist gleichzeitig eine Dernière. «DELATION» lösen sich auf und haben sich entschlossen ihr Abschlusskonzert auf dem Chräen zu feiern. Deshalb lassen wir diesen Auftritt in die Ewigkeit eingehen. Das bedingt, dass Ihr um 15:45 alle vor der Hautbühne steht, abgeht und mit «DELATION» einen legendären Abschluss feiert.

Einstimmen auf:

https://www.youtube.com/watch?v=O88pBqOIYag oder https://soundcloud.com/delation

 

Nur für euch das Jahr....

 

KING CONTRADICTION | 14:30

Inspieriert von Namen wie beispielsweise "Massive Attack", spielt Nik P. alias "King Contradiction" einen Sound der die nicht nur rosigen Seite des Lebens besingt. Auch das hat Platz am Chräen Openair und wir warten gespannt auf den Auftritt. Der junge Winterthurer der uns von sich und seinem Leben erzählt, mal schreiend, mal ruhig, mal mit akusstischer Gitarre, mal erlektrisch. Seine Musik kann nicht einfach in einen Topf geworfen werden, was Lieder wie «I Love Alone», «Stalker» oder «Kätzchen» beweisen. Wir heissen Ihn herzlich willkommen auf dem Neftenbacher Hausberg!

 

Geil!

 

B.A.D.T | 13:30

Premiere hatten sie 2016. Dieses Jahr freuen wir uns, dass die Neftenbacher Schülerband

unter dem Namen "B.A.D.T" wieder bei uns eröffnet. Jung, verspielt und motiviert bis über die Ohren, gibts zum Start des diesjährigen Openairs wieder neftenbacher Musikkultur. Dabei erstreckt sich das Repertoire von Interpretationen von grossen Bands wie Eluveitie oder Coldplay. Vier Powerstimmen in der Frontreihe. Unterstütztung der Band ist mittels Piano, Violienen, fettem Bass und Schlagzeug ebenfalls sichergestellt. Wir sind stolz auf diese Zusammenarbeit und Sie werden überrascht sein wie gut eine Schülerband klingen kann.

 

Leider können wir kein Vorgeschmack der Schülerband anbieten. Doch seit versichert. Es wird richtig zur Sache gehen.

 

MIGROS STARTRAMPE

MIGROS STARTRAMPE

Schon zum fünften Mal engagieren sich das Migros-Kulturprozent und das Chräen Openair gemeinsam für die Jungband-Förderung. Zusammen wird das Ziel verfolgt, Auftrittsmöglichkeiten für Ostschweizer Bands zu schaffen und zu erhalten. So werden vom Migros-Kulturprozent Festivals in der Ostschweiz unterstützt, die auf regionale Bands setzen. Zusätzlich wird versucht in Zusammenarbeit mit dem OK weitere Auftrittsmöglichkeiten für regionale Bands am Festival zu realisieren. Das Chräen Openair steht seit je her für die Förderung von jungen lokalen Bands, somit passt die STARTRAMPE perfekt. Das Alles gipfelt 2017 wiederum in einer zweiten Bühne, die exklusiv mit aufstrebenden Regio-Bands bespielt wird.

HIELO | 20:15

Zum krönenden Abschluss der STARTRAMPE lassen wir nochmals den Bär auf den Tischen tanzen. "HIELO" wird uns mit anspruchsvollen Melodien, harten Riffs und aussergewöhnlicher Rhythmik richtig einheizen. Dynamisch, alternativer Pop-Punk um die zweite Bühne ein letztes Mal voll in Fahrt zu bringen.

ZAP! | 18:30

Kürzlich noch bekannt unter dem Namen "Fab and the Fools", dürfen wir mit "ZAP!" eine spanende Band an unserem Openair begrüssen. Alternative Rock, inspiriert von Musikern wie Jimi Hendrix, den Red Hot Chili Peppers oder Frank Zappa. Einen Namen der ausgeschrieben "Zen-Approved Protagonists" lautet, lassen uns voller Vorfreude auf diesen Auftritt warten.

Depat72 | 16:45

Inspiriert durch Grössen wie "Sektion Kuchikäschtli" oder "Prinz Pi" kommt dieses Jahr mit "Depat72" ein wortgewandter Künstler, der uns mit bündner Hip-Hop beglücken wird . Diese Kombination garanitiert Mundart-Rap vom feinsten zum mit "bouncen".

 

The Three Sum | 15:15

Laut, schnell, frech. Motto der zweiten Band "The Three Sum". Wie der Name vermuten lässt, werden uns die vier Musiker eine gehörige Portion poppigen Punk um die Ohren schmettern. Gute-Laune-Rock der zu jeder aktuellen Lebenslage passen sollte.

Leonie Prater | 14:00

Gitarre und Mikrofon, Singer/Songwriter. So starten wir auf der diesjährigen STARTRAMPE mit Leonie Prater aus Winterthur. Sie schreibt melancholische Lieder voller Hoffnung. Texte aus Situationen, die sie durchlebt hat. Ihre Musik enthält pure Ehrlichkeit und viel Emotionen.